Working time: Mon - Fri: 17:00 - 21:00 / Sam - Sun: 11:00 - 21:00

Kachtenhausen White Hawks gewinnen in Münster mit 35:7 gegen die Mammuts

Eine Woche nach dem Krimi in Minden ging es am vergangenen Samstag (11.05.) für die White Hawks aus Kachtenhausen ins Münsterland, um dort ihr viertes Spiel der noch jungen Saison in der Oberliga NRW zu bestreiten. Die Erwartungen waren entsprechend der Leistung des vorherigen Wochenendes hoch, doch sie trafen in den Mammuts auf einen ernstzunehmenden Gegner.

Lauf durch Viktor Gorschkow (#19) - Foto: Kai  GriesshammerLauf durch Viktor Gorschkow (#19) - Foto: Kai Griesshammer

Das Spiel begann mit Ballbesitz für das Heimteam. Münster erwischte eine noch nicht wach gewordene Defense der Gäste das ein ums andere Mal auf dem falschen Fuß, sodass sie schnell kurz vor der Endzone standen. Eine Interception in der Endzone durch Philipp Ohlendorf (#22) beendete den Drive jedoch ohne Punkte. Doch auch die Offense der White Hawks begann mit Schwierigkeiten und so mussten sie den Ball nach nur wenig Raumgewinn letztendlich punten. Die Mammuts ließen sich kein zweites Mal bitten und nutzten ein Abstimmungsfehler der Defense, um einen langen Pass anzubringen und zu scoren – Zwischenstand 07:00 für das Heimteam.

Geschockt von diesem Start mussten die Hawks dringend einen Weg zurück ins Spiel finden und nach einigen ereignislosen Ballwechseln, während denen auch das erste Viertel zu Ende ging, gelang es ihnen.  Ein starker Drive wurde mit einem erlaufenen Touchdown des Quarterbacks Bastian Schulze (#27) beendet (07:07). Auch die Verteidigung der Kachtenhausener wachte immer mehr auf und so ließen sie zwar weitere Yards aber keine weiteren Punkte in der ersten Halbzeit zu. Mit nur noch wenigen Minuten auf der Uhr brach Viktor Gorschkow (#19) bei einem Lauf über außen durch und trug den Ball fast das gesamte Feld herunter, bevor er nur wenige Yards vor der Endzone gestoppt wurde. Unglücklicherweise verletzte er sich bei dem Tackle, doch sein Opfer wurde belohnt – erneut trug Bastian Schulze den Ball zum Touchdown und drehte so kurz vor der Halbzeit das Spiel (07:14). Mit einem guten Gefühl hätte man in die Halbzeit gehen können, doch stattdessen gelang die Offense der Hawks nach einem starken Drive ihrer Defense erneut in Ballbesitz. Dieses Mal jedoch beendete man den Drive mit einer Interception und so ging es zwar mit der Führung aber gemischten Gefühlen in die Halbzeit. 

Die zweite Hälfte begann mit Ballbesitz für die Gäste, doch den gemischten Gefühlen gerecht werdend, setzte die Defense der Hausherren ein Ausrufezeichen und stoppte die Hawks mit einem Forced Fumble. Die Defense aus Kachtenhausen war durch einen Weckruf während der Pause aber endgültig im Spiel angekommen und ließ auf ihrer Seite des Balls nichts mehr anbrennen. Keine weiteren Punkte wurden zugelassen und gleich zwei weitere Male beendeten sie Drives durch eine Interception. Im dritten Viertel griff erneut Philipp Ohlendorf zu und den letzten Drive der Mammuts beendete Elias Finke (#12) durch seine Aktion frühzeitig. So war es an der Offense der Hawks ihren Teil zum Sieg beizusteuern. Im dritten Viertel erhöhten sie durch einen Pass auf Michael Franzen (#14) auf 7 zu 21 und im Vierten folgten ein Field Goal durch Elias Heger (#6) und ein weiterer Touchdown durch die Luft auf Yannic „Dante“ Senftner (#87) sodass auf dem Scoreboard nach Abpfiff und wackeliger erster Halbzeit ein versöhnliches 07:31 zu lesen war.

Auch wenn das Ergebnis am Ende stimmte, ließen die Hawks nach dem Spiel verlauten, dass noch viel Arbeit vor ihnen läge, wenn sie ihrer Rolle als Mitstreiter um die Tabellenspitze gerecht werden wollen würden. Bedankt wurde sich bei den treuen Fans, die den Weg auf sich genommen hatten, um das Team zu unterstützen und natürlich bei den HelferInnen, die die am Seitenrand unterstützen. Weiter geht es für Kachtenhausen bereits am nächsten Sonntag (19.05.). Dann heißen sie vor heimischem Publikum den Absteiger aus der Regionalliga und somit ernstzunehmenden Konkurrenten aus Düsseldorf willkommen und freuen sich auf ein zahlreiches Erscheinen am Haferbach.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Jonas Henning - Kachtenhausen White Hawks

  • Zugriffe: 236

Du hast einen Fehler auf unserer Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@nrwfootball.de

Seniors

Juniors

Vereine und Verband

Ladies und Cheerleader

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.