Working time: Mon - Fri: 17:00 - 21:00 / Sam - Sun: 11:00 - 21:00

Rundum gelungener Tag beim Charity Bowl

„Es war ein anstrengender Tag, der sich in vieler Hinsicht gelohnt hat“, resümierte ein geschaffter Ingo Hübner, Vorsitzender der Solingen Paladins, den vorangegangenen Charity Bowl gegen die Cologne Crocodiles aus der Sharkwater GFL. 750 Euro standen am Abend eines erfolgreichen Spieltages als Erlös für die Solinger Fuhrgemeinschaft auf dem Spendenscheck. Über weitere 250 Euro darf sich der Förderkreis der Jahnkampfbahn freuen. 

Charity Bowl - Freundschaftsspiel: Solingen Paladins vs. Cologne Crocodiles (Foto: Oliver Jungnitsch)Charity Bowl - Freundschaftsspiel: Solingen Paladins vs. Cologne Crocodiles (Foto: Oliver Jungnitsch)

Knapp 600 Zuschauer verfolgten bei sonnigem Wetter ein Spiel, dessen sportliches Ergebnis für viele eher im Hintergrund stand. Während in der 1. Halbzeit auf Kölner Seite die amerikanischen Starspieler dominierten und die Verteidigung der Paladins alle Hände voll zu tun hatte, merkten die Zuschauer in der zweiten Hälfte deutlich, dass beide Teams viel ausprobierten und allen Spielern Zeit auf dem Feld geben wollten. Folgerichtig gingen die Crocodiles am Ende des 1. Quarters durch einen kurzen Lauf mit 7:0 (PAT gut) in Führung. Nur wenige Minuten später konnten sie einen Screen-Pass in einen 50-Yards-Touchdown und die 13:0 (PAT fail) Führung umwandeln. Auch die Solinger Offense um Quarterback Jeremy Konzak fand nun immer besser ins Spiel. Eine gute Mischung aus Run- und Passplays fand ihren Höhepunkt in einem 60-Yards-Pass auf Noah Gehring, der seinen Verfolgern enteilt war und so die ersten Punkte für sein Team aufs Scoreboard brachte (Conversion fail).

Nach der Halbzeit flachte das Spiel etwas ab. Köln erzielte noch 3 Punkte durch ein Fieldgoal, arbeitete sich aber anschließend immer wieder an der Solinger Defensive ab. Erst kurz vor Schluss kämpften sich die Crocodiles noch einmal nahe an die Endzone heran und erzielten aus der vielversprechenden Feldposition das 23:6 (PAT gut). „Wir haben heute gesehen, dass einige Dinge schon gut funktionieren und woran wir noch arbeiten müssen. Besonders zufrieden bin ich mit den Special Teams, die im letzten Jahr noch eine unserer großen Schwachstellen waren“, fasst Head Coach Michael Tiedge die sportliche Seite zusammen. Weiter geht es für die Paladins am Sonntag den 22. Mai 2022 um 15Uhr wenn die Langenfeld Longhorns zum Season Opener im Walder Stadion antreten werden. 

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Ingo Hübner - Solingen Paladins 

Unsere Bildergalerie mit 80 Pics zum Spiel: 

  • Zugriffe: 1129

Du hast einen Fehler auf unserer Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@nrwfootball.de

Seniors

Glen Toonga

Rhein Fire dominiert in Hamburg

Rhein Fire schlägt die Hamburg Sea Devils mit 61-23 vor 25.366 im Volksparkstadion. Neben dem…
Juli 15, 2024
EFL u.a.
Rhein Fire dominiert in Hamburg

Juniors

Vereine und Verband

Ladies und Cheerleader

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.