Working time: Mon - Fri: 17:00 - 21:00 / Sam - Sun: 11:00 - 21:00

Junior Lions U19 starten in die GFL Juniors Saison 2023

Nach dem Abstieg 2018, tritt das Junioren Team des 1.FFC Braunschweig, die Junior Lions U19, 2023 erstmalig wieder in der GFL Juniors an.

Junior Lions U19 starten in die GFL Juniors Saison 2023 - Foto: Dennis DrögeJunior Lions U19 starten in die GFL Juniors Saison 2023 - Foto: Dennis Dröge

Auf Head Coach Tom Friedrichs und sein Team kommt dabei keine leichte Aufgabe zu. Einige Leistungsträger aus dem Aufstiegsteam des letzten Jahres haben die Mannschaft aus Altersgründen verlassen müssen und laufen in diesem Jahr, wie z.B. QB Leon Dirmeier, RB Damian Bytomski oder auch LB Jakob Hage, in der Erima-GFL im Jersey der New Yorker Lions auf.

Diese Spieler sind schwer zu ersetzen, aber den Verantwortlichen der Junior Lions ist es gelungen, die entstandenen Lücken durch vielversprechende Talente aus eigenen Reihen z.B. Aufsteiger aus der U16,
sowie Neuzugängen aus der Region wie Magdeburg, Hannover, Göttingen und Hildesheim zu kompensieren. Dazu kommen weitere neue Spieler, welche zum einem aus dem Projekt „Lions@School“ als auch aus dem im Februar veranstalteten „Offenen Training“ des 1. FFC Braunschweig stammen.

Da der Großteil der Mannschaft weiterhin aus dem Kern erfahrener Spieler aus dem letzten Jahr besteht, müssen die daraus verbliebenden Führungsspieler nun die neuen „jungen Wilden“ mitziehen und Verantwortung übernehmen. Ziel ist es, sich in der GFL Juniors zu etablieren und dabei den Fokus immer auf das nächste Spiel zu setzen. Speziell für die „Neuen“ gilt es Spielpraxis zu sammeln und aus etwaigen Fehlern zu lernen, um bereits beim nächsten Spiel die Erfahrungen auf dem Feld umzusetzen.

Um das gesteckte Ziel zu erreichen, muss sich die Mannschaft der Junglöwen nicht nur gegen, in der GFL Juniors gefestigte Teams, wie den Berlin Adler, Lübeck Cougars, Dresden Monarchs oder Hamburg Young Huskies durchsetzen, sondern auch gegen den Mitaufsteiger die Potsdam Royals. Die Ergebnisse der letzten Jahre zeigen dabei ein klares Bild, was die Kräfteverhältnisse in der Gruppe Nord betrifft.
Nichtsdestotrotz ist Jugendfootball jahrgangsgebunden und damit von der Stärke der entsprechenden Jahrgänge abhängig.

Zusätzlich wartet ein eng getakteter Spielplan mit 10 Partien in 12 Wochen auf die Braunschweiger und damit verbunden ein hohes Maß an Selbstdisziplin sowie notwendiger mentaler Stärke. Neben den spielerischen und physischen Aspekten, dürfen auch diese Faktoren nicht außer Acht gelassen werden und können einen entsprechend wichtigen Einfluss auf den Verlauf der Saison, nicht nur für die Junior Lions nehmen.  

Bereits am kommenden Samstag (29. April) starten die Junior Lions U19 in ihre GFL Juniors Saison 2023 gegen den Mitaufsteiger die Potsdam Royals, auf der heimischen Roten Wiese in Braunschweig (Kickoff 15 Uhr). Das Ergebnis dieser Partie dürfte eine erste Standortbestimmung für beide Mannschaften in der GFL Juniors Gruppe Nord werden. Zusätzlich ist es für die Braunschweiger Jungs um Tom Friedrichs der Auftakt einer Serie von vier harten Spielen in Folge, geht es doch direkt im Anschluss an den Folgewochenenden gegen die etablierten Mannschaften aus Berlin, Dresden und Hamburg.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt:  Holger Fricke - New Yorker Lions

  • Zugriffe: 412

Du hast einen Fehler auf unserer Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@nrwfootball.de

Seniors

Juniors

Future Jets dominieren mit 38:0 - Foto: Troisdorf Jets

Future Jets dominieren mit 38:0

Am Sonntag, dem 09.06., empfingen die Future Jets die Spielgemeinschaft aus Essen und Bochum. Nach…
Juni 11, 2024
U13
Future Jets dominieren mit 38:0

Vereine und Verband

Ladies und Cheerleader

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.