Working time: Mon - Fri: 17:00 - 21:00 / Sam - Sun: 11:00 - 21:00

Die Kerpen Bears wagen einen Neustart und haben mit Michael Goldammer einen Head Coach verpflichtet, der dafür viele gute Ideen mitbringt. In einem Gespräch klären wir auf, wie es dazu kam und warum man ein „Kerpen Bear“ werden sollte.

Die Kerpen Bears präsentieren mit Michael Goldammer ihren neuen Head Coach (Foto: Kerpen Bears)Die Kerpen Bears präsentieren mit Michael Goldammer ihren neuen Head Coach (Foto: Kerpen Bears)

Die Bears wurden ursprünglich im Januar 2013 gegründet und lösten sich im Jahre 2017 wieder auf. Eher durch Zufall hat Michael Goldammer (alias Goldi) Ende des letzten Jahres mitbekommen, dass der SSK Kerpen e.V. wieder eine American Football Abteilung mit den Kerpen Bears aufbaut. Über die sozialen Medien sah er, dass ein ehemaliger Spielerkollege von ihm (Deniz Temizel) als Defensive Line Coach vorgestellt wurde. Nachdem er sich mit Deniz telefonisch ausgetauscht hatte, schaute sich Michael den Verein an und wurde ein Teil der Kerpen Bears.  

Unsere erste Frage an Goldi war, ob er selbst einmal gespielt habe und wie er zum Coaching gekommen sei. Hier ist seine Antwort: „Im Jahr 2003 fing ich als Wide Receiver mit dem Training bei den Cologne Chargers an. Im Jahre 2004 folgte meine 1. Herrensaison bei den Cologne Chargers. In meinem ersten Spiel ging es gegen die Hagen Bullets, die damals noch existierten. Danach spielte ich vier Saisons bei den Chemnitz Crusaders. Dort habe ich auch meine ersten zarten Schritte als Coach gemacht: dabei habe ich die Übungen für die Receiver vormacht, die Basic vermittelt und die Coaches in ihrer Arbeit unterstützt. Nach einer beruflichen Auszeit war ich bei den Phoenix Bergisch Land noch einmal als Spieler aktiv. Auch im Jugendbereich habe ich die WR‘s unterstützen dürfen. Das war im 5er Tackle der U16.  Nachdem ich 2017 die Cleats an den Nagel gehängt habe, bin ich in Jahr 2018 als Coach zu den Falcons gewechselt und war dort bis zum Jahre 2021 in der U13 und U16 als OC tätig.“ 

Besonders gefallen hat Goldi an der Arbeit mit den Jugendmannschaften die Dankbarkeit der Jugendlichen und das Engagement der Eltern. Es ist dort teilweise einfacher als bei den Seniors, denn die Jugendlichen haben einen festen Tagesablauf und keinen Schichtbetrieb. Die Eltern sorgen auch dafür, dass die Spieler zum Training kommen. Goldi erinnert sich: „Das Schöne an Jugend- und Kinderfootball ist, dass die unglaublich dankbar sind, wenn sich jemand die Zeit nimmt und ihnen etwas beibringt. Mein Credo ist: ich möchte die Kiddies so behandeln, wie ich möchte, wie ein Coach meine Kinder behandelt“. 

Dabei hat sich Michael Goldammer viel selbst beigebracht, indem er sich durch die Fachliteratur gearbeitet hat und erklärt es so: „Im Football, gerade in Deutschland, erfindet man den Sport nicht neu. Aber ich habe mir viel abgeschaut von Coaches, die ich als Spieler gut fand, also möchte ich das auch so handhaben.“  Einer davon ist Ralph Dietrich (alias „Gazelle“). Besonders gefällt Goldi an ihm die Nähe, die „Gazelle“ zu den Spielern aufgebaut hat und pflegt. Dabei erklärt Dietrich auch, warum er bestimme Übungen so macht wie er sie macht und hat immer ein offenes Ohr für seine Spieler. Viele seiner alten Coaches haben sich für Goldi gefreut und ihre Hilfe angeboten, was er auch in Anspruch nehmen will.

Dass Michael Goldammer den Posten des Head Coaches übernahm, war weder ihm noch den Bears von Anfang an klar. Im Dezember 2022 traf sich Goldi mit den anderen Trainern der Bears und wollte gerne die Wide Receiver coachen. Zusätzlich bot er, an den Posten des Offensive Coordinators zu übernehmen. Mit seinen Ideen und Vorstellungen überzeugte er die anderen Coaches und wurde somit der Head Coach der Kerpen Bears. Dabei ist Michael wichtig, dass er mit Torsten Huschbeck einen erfahrenen DC an seiner Seite hat. Huschbeck ist mit über 40 Jahren Erfahrung fast selbst „Football“ und steht ihm mit Rat und Tat zur Seite. 

Dieses Jahr soll für das Team der Bears zum Aufbau genutzt werden. Bereits im nächsten Jahr ist ein Ligabetrieb angepeilt. Am 8.02.2023 absolvierten die Kerpen Bears ihren Infoabend. Das erste Training wird am 1.03.2023 stattfinden, daher sind verlässliche Angaben für weitere Entwicklung noch nicht möglich. Die ersten Reaktionen, sowie der Infoabend stimmen Michael jedoch positiv und er sagt: „Ich gehe zunächst davon aus, dass wir viele Neuanfänger haben werden. Also werden wir ihnen die Basic vermitteln und das verbunden mit Fitness, damit die Jungs ein solides Footballwissen bekommen und wir später mit einen klassisches Wintertraining anfangen können.“

Dabei sind die Voraussetzungen für die neue, alte American Football Abteilung bei dem Hauptverein gut. Der Verein hat über 1700 Mitglieder und sorgte schon für die ersten Anschaffungen des Trainingsequipments. Der Verein unterstützt die Abteilung auch, um Trainerlizenzen zu erwerben. Insgesamt sieht Goldi eher die Chancen, die ein Neuanfang mit sich bringt. So gibt es keine großen oder überzogenen Erwartungshaltungen an das Team. Zu dem Neustart in eine neue Area äußert sich Michael so: „Wir Coaches haben für uns gesagt, dass für den Start unser Hauptcredo ist: Wir wollen den Leuten zeigen, dass Football Spaß macht!“ Und in die Zukunft geschaut, wenn es den ersten Spielbetrieb gibt, sieht er es so: „Spielt eine schöne Saison und habt Spaß.“ Danach kann man immer noch sehen, wie gut ist man aufgestellt und was bringt die Zukunft. 

Auf unsere Frage, was die Kerpen Bears besser als andere Vereine machen, sagte Goldi folgendes: „Ich würde nicht sagen, dass wir etwas besser als andere Vereine machen. Das würde ja implizieren, dass andere Vereine etwas schlecht machen. Es geben sich alle Mühe und machen eine gute Arbeit. Wir haben jedoch den Vorteil, den die großen Teams nicht unbedingt haben. In den unteren Ligen kannst du, gerade wenn du neu anfängst, die Basic lernen und dich beweisen. Später kannst du immer noch zu den großen Teams gehen. Hier bist du als Spieler immer willkommen und wirst Spielzeit bekommen.“

Wer die Kerpen Bears kennenlernen will, sollte sich den 1.3.2023 notieren, denn dann wird das erste Training stattfinden. Michael Goldammer freut sich besonders: „Die Kerpen Bears und der SSK Kerpen, möchten euch herzlich einladen, Teil unseres Teams zu werden und uns am 1. März 2023 beim Trainingsstart für die kommende American Football-Saison 2024 der Kerpen Bears anzuschließen. Wir sind davon überzeugt, dass unser ambitioniertes Team die perfekte Gelegenheit für euch bietet, eure Fähigkeiten im American Football zu verbessern und in einem hoch motivierten Team zu spielen. Mit qualifizierten Trainern und modernster Ausrüstung bieten wir eine professionelle Umgebung für eine erfolgreiche Saison. Egal, ob ihr erfahrene Spieler seid oder einfach nur Interesse an dieser aufregenden Sportart habt, bei uns seid ihr alle herzlich willkommen. Macht den ersten Schritt und schließt euch uns an, um Teil einer dynamischen und erfolgreichen Mannschaft zu werden. Wir freuen uns darauf, gemeinsam eine erfolgreiche Saison zu erleben.“  

Neben Spielern suchen die Kerpen Bears auch weitere Coaches. Bei Interesse melde dich unter der Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.            

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage oder auf Facebook zu den Kerpen Bears.

332181346 1410810569712562 788329786233401668 n

Oliver Jungnitsch für NRW Football

  • Zugriffe: 973

Du hast einen Fehler auf unserer Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@nrwfootball.de

Seniors

Juniors

Vereine und Verband

Ladies und Cheerleader

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.