Working time: Mon - Fri: 17:00 - 21:00 / Sam - Sun: 11:00 - 21:00

Ein echter Leckerbissen vor dem Saisonstart bei den Minden Wolves

Die Minden Wolves treffen auf die Germany Old Stars und messen sich mit absoluten Top-Spielern Kennen Sie Christian Mohr? Oder Werner Hippler? Aber Kasim Edebali kennen Sie.

Kasim Edebali Oliver Jungntisch 0001 23. Juli 2023Kasim Edebali - Foto: Oliver JungnitschChristian Mohr Oliver Jungntisch 0001 14. August 2016Christian Mohr - Foto:  Oliver JungnitschWerner Hippler Oliver Jungntisch 0001 04. Juni 2022Werner Hippler - Foto: Oliver Jungnitsch

Der Hamburger, türkisch-amerikanischer Abstammung, zählt zu den bekanntesten American Footballern aus Deutschland. Angefangen bei den Hamburg Huskies zog es ihn im Alter von 18 Jahren in die USA, wo er sich nach einer Station in New Hamshire 2009 am Boston College einschrieb und Kommunikationswissenschaften studierte. Seine sportliche Klasse führte dazu, dass er ungedraftet 2014 von den New Orleans Saints in die NFL geholt wurde. Nach Kurzstationen bei den Denver Broncos, Detroit Lions, Los Angeles Rams und Chicago Bears heuerte er 2018 bei den Cincinnati Bengals an. Zudem zählte Edebali kurzfristig zu den Aufgeboten der Philadelphia Eagles und Oakland Raiders. Eine sehr bewegte Karriere. Nach knapp zwei Jahren für die Hamburg Sea Devils in der European League of Football (ELF) beendete der inzwischen 34-Jährige 2022 seine Karriere und unterstützte als Experte fortan die Übertragungen von RTL.

Kasim Edebali ist nur ein Spieler im großen Raster der Germany Old Stars. Gespickt mit ehemaligen Größen der NFL, der World Series, der NFL Europe oder der später als GFL bezeichneten Bundesliga stellt sich dieses Team im Rahmen der Saisoneröffnung der Minden Wolves in einem Benefizspiel für den im Vorjahr so schwer verletzten Ray Fletcher am Samstag, 6. April, an der Weser vor. Es ist die Premiere dieser ersten deutschen Auswahl, bei der alle Spieler auf eine bewegte und erfolgreiche Karriere blicken können. Die Jüngsten von ihnen waren 2022 sogar noch in der ELF, der europäischen Profiliga, selbst aktiv.

Aktuell steht noch nicht endgültig fest, wo in Minden um 15 Uhr der KickOff erfolgt. „Wir sind in guten Gesprächen mit der Stadt und hoffen mit dem Austragungsort der Klasse dieses Spiels gerecht werden zu können“, erklärte Wolves-Sportdirektor Volker Krusche. „“Fakt ist aber, dass dieser Leckerbissen stattfinden wird. Einzig das Wo noch geklärt werden.“

Die Fans des American Football erwartet ein echtes Highlight, bei dem sich zahlreiche Größen vergangener Tage auf dem Grün ein Stell-Dich-Ein geben. „Wir sind überglücklich, dass sich die Germany Old Stars dazu entschlossen haben, bei uns in Minden ihr allererstes Spiel zu bestreiten, ihre Premiere zu feiern“, freut sich Krusche auf diese Partie, zu der er die gesamte Football-Family erwartet. „So einen Gegner hat man nicht alle Tage. Da steht enorm viel Football-Historie auf dem Platz. Es ist uns eine Ehre gegen so erfolgreiche und namhafte Spieler antreten zu dürfen.“

Die Old Stars werden im März im RTL-Frühstücksfernsehen über ihr Projekt erzählen und vom deutschen Footballsender bei ihren sportlichen Auftritten – als auch in Minden – begleitet.

Für das Wolfsrudel ist das Spiel am 6. April nach einem dreitägigen Trainingslager außerhalb von Minden im März nicht nur ein Benefizspiel für Ray Fletcher, sondern zugleich auch eine Generalprobe für die eine Woche später beginnenden Saison in der Oberliga. In die starten die American Footballer der DJK Dom Minden am Sonntag, 14, April, mit einem Gastspiel bei den Münster Mammuts. „Die Informationen, die wir haben sammeln können, zeigt uns, dass die Liga im Gegensatz zum vergangenen Jahr deutlich stärker wird“, erklärt Krusche. „Spaziergänge und so klare Ergebnisse dürfte es 2024 kaum noch geben. Münster sieht sich selbst am Saisonende beispielsweise in der Top 3.“

Das alles nehmen Spieler und Coaches zwar wahr, sie sind aber auf ihre eigene Leistung und ihr eigenes Abschneiden fokussiert, wie der Sportdirektor bestätigt. „Als letztjähriger Vizemeister wollen wir in diesem Jahr einen Platz besser abschneiden.“

Und um dieses Ziel zu erreichen, sollen gleich zu Saisonbeginn die entsprechenden Weichen gestellt werden. Denn der Spielplan sieht für die Wolves drei Heimspiele nacheinander vor. Am Samstag, 20. April empfangen die Mannen von Headcoach Phil Gamble mit den Düsseldorf Bulldozern den Absteiger aus der Regionalliga. Es folgt am Samstag, 4. Mai das Duell mit Aufsteiger und OWL-Rivale Kachtenhausen White Hawks, bevor man am Samstag, 11. Mai auf der Anlage des Besselgymnasiums auf die Dortmund Giants trifft, die sich u.a. mit Trainern und Spielern vom Regionalligisten Wuppertal Greyhounds verstärkt haben.

Der weitere Spielplan hat folgendes Aussehen:

  • Samstag, 18. Mai: Mönchengladbach Wolfpack (A)
  • Samstag, 25. Mai: Wesseling Blackvenom (H)
  • Sonntag, 30. Juni: Düsseldorf Bulldozer (A)
  • Samstag, 6. Juli: Münster Mammuts (H)
  • Sonntag, 25. August: Kachtenhausen White Hawks (A)
  • Sonntag, 1. September: Dortmund Giants (A)
  • Samstag, 14. September: Mönchengladbach Wolfpack (H)
  • Sonntag, 22. September: Wesseling Blackvenom (A)

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Volker Krusche - Minden Wolves 

 

  • Zugriffe: 704

Du hast einen Fehler auf unserer Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@nrwfootball.de

Seniors

Juniors

Vereine und Verband

Ladies und Cheerleader

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.