Working time: Mon - Fri: 17:00 - 21:00 / Sam - Sun: 11:00 - 21:00

Teammeeting der Bochum Rebels stimmt auf vielversprechende Saison ein

Gestern versammelten sich die Bochum Rebels zu einem offenen Teammeeting in den Räumen ihres Sponsors, dem Three Sixty in Bochum. Die Veranstaltung stieß auf enormes Interesse, da rund 80 begeisterte Spieler, darunter viele neue Gesichter, sowie fast alle Coaches und ein Teil des Staffs anwesend waren. Der Raum war trotz seiner Größe beinahe zu klein, dennoch herrschte eine positive Atmosphäre, als Head Coach Christoph Jeromin das Wort ergriff.

Bochum Rebels stellen die Planung für 2024 vor Links Sascha Heidfeld rechts Christoph Jeromin - Foto: Oliver Jungnitsch Bochum Rebels stellten die Planung für 2024 vor (Links Sascha Heidfeld / rechts Christoph Jeromin - Foto: Oliver Jungnitsch)

Zu Beginn des Meetings warf Head Coach Christoph Jeromin einen stolzen Blick auf die vergangene Saison. Ein schwieriger Start, geprägt durch den Abgang Ende 2022 sämtlicher Trainer, führte die Rebels auf den siebten Platz in der Landesliga. Doch die Wende in diesem Jahr gelang, und das Team landete letztendlich auf dem zweiten Tabellenplatz mit einem beeindruckenden Punkteanstieg von 72:198 auf 289:129. Damit erzielten die Bochumer die meisten Punkte in der Landesliga. 

Ein besonderes Highlight des Abends war die Vorstellung der beiden neuen Trainer im Team: Sascha Heidfeld und Chris Nehls, beide von den Brilon Lumberjacks. Heidfeld wird sich um die Offensive Liner kümmern und zusätzlich als Assistent des OC fungieren, während Nehls die Linebacker trainieren wird. Die Leitung des Offense Coordinator übernimmt weiterhin Coach Jeromin selbst, während Martin Bogdanyi als Defensive Coordinator und Mike Barnstorf als Verantwortlicher für das Offensive Backfield ihre Positionen behalten. Jürgen Kemmann wird die D-Line und die Special Teams coachen. Daniel Frece und Martin Neuhaus werden die DB's übernehmen.

Nicht nur auf dem Spielfeld, auch abseits der Sideline gibt es Verstärkungen. Rouven Müller und Simon Keil stoßen als Spezialtrainer hinzu, während Adrian Albert und Celine Colberg das Team um ärztliche Betreuung und physiotherapeutische Expertise erweitern. Björn Tobian übernimmt die Rolle des Equipmentmanagers.

Die Vorbereitungen für die kommende Saison starten bereits in der nächsten Woche, wenn das Training dienstags und donnerstags von 20:00 bis 22:00 Uhr beginnt. Dabei werden die Trainingseinheiten in drei Phasen unterteilt, die jeweils unterschiedliche Schwerpunkte setzen. Zur Leistungsbestimmung sind drei Combines geplant, wobei das erste bereits am kommenden Samstag stattfindet. Zusätzlich plant das Team mindestens ein Testspiel, um sich optimal auf den vermeintlichen Start in der Verbandliga im nächsten Jahr vorzubereiten.

 

Oliver Jungnitsch für NRW Football

  • Zugriffe: 1074

Du hast einen Fehler auf unserer Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@nrwfootball.de

Seniors

Glen Toonga

Rhein Fire dominiert in Hamburg

Rhein Fire schlägt die Hamburg Sea Devils mit 61-23 vor 25.366 im Volksparkstadion. Neben dem…
Juli 15, 2024
EFL u.a.
Rhein Fire dominiert in Hamburg

Juniors

Vereine und Verband

Ladies und Cheerleader

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.