Working time: Mon - Fri: 17:00 - 21:00 / Sam - Sun: 11:00 - 21:00

Endlich ein Sieg: Eagles triumphieren mit 36:20 über Raptors

Am vergangenen Sonntag, den 9. Juni 2024, erlebten die Zuschauer im Stadion am Waldschlösschen eine wahre Sensation. Die Lippstadt Eagles, bis dato Tabellenletzter der Verbandsliga Gruppe Ost, setzten sich in einem packenden Spiel mit 36:20 gegen den bisherigen Spitzenreiter, die Rheine Raptors, durch. Es war ein hart umkämpftes Duell, das bis zur Halbzeit mit einem ausgeglichenen 13:13 endete. Doch in der zweiten Halbzeit spielten die Eagles disziplinierter und zwangen die Raptors zu entscheidenden Fehlern.

Topscorer der Lippstadt Eagles war Nico Schneider - Foto: Nick JungnitschTopscorer der Lippstadt Eagles war Nico Schneider mit 4 TD's- Foto: Nick Jungnitsch

Der Kickoff erfolgte um 15:00 Uhr bei strahlendem Sonnenschein. Die Gäste aus Rheine starteten stark und gingen durch einen kurzen Lauf von Max Quandt, der auch den anschließenden PAT verwandelte, früh mit 7:0 in Führung. Doch die Antwort der Eagles ließ nicht lange auf sich warten. Der 18-jährige Tom Buhr warf einen präzisen Pass auf Nico Schneider, der nach einem spektakulären 60-Yard-Lauf in die Endzone der Raptors gelangte. Der PAT wurde allerdings geblockt, sodass der Spielstand auf 6:7 verkürzt wurde.

Rheine schlug sofort zurück: Wieder war es Max Quandt, der durch einen 40-Yard-Lauf die Endzone erreichte, doch der PAT misslang, was den Spielstand auf 13:6 erhöhte. Noch vor der Halbzeit konnte Schneider erneut punkten, diesmal reichten ihm weniger als 10 Yards für den Touchdown. Mit dem erfolgreichen PAT von Max Reibis ging es mit einem 13:13 in die Pause.

Nach der Pause zeigte sich die Defense der Eagles besonders stark. Highlight der Partie war, als sie dreimal hintereinander einen Fehlstart der Gäste provozierten. Ein gesicherter Fumble durch Ole Windhaus brachte die Eagles in eine hervorragende Position, die Jan Hegemann mit einem Touchdown zum 20:13 (PAT Reibis) abschloss. Es war die erste Führung für Lippstadt in dieser Saison.

Obwohl Rheine im letzten Viertel durch einen Pass-Touchdown von Alexander Bröse (PAT Quandt) noch einmal ausgleichen konnte, gehörten die letzten Punkte der Partie den Eagles. Nico Schneider erzielte zwei weitere Touchdowns, ergänzt durch ein Safety und zwei PATs von Max Reibis, was den Endstand von 36:20 besiegelte.

Eagles Head Coach Philipp Reiche war nach dem Sieg sichtlich erleichtert: "Ich bin unendlich froh, dass wir heute das erste Mal unsere Qualitäten wirklich ausspielen konnten. Die Offense hat wirklich gut gearbeitet und unser Quarterback hat mit 5 Touchdowns, keiner Interception und fast 300 Yards ein unfassbar großartiges Spiel geleistet. Das gegen den Tabellenersten ist ein tolles Zeichen und ich hoffe, dass wir diese Einstellung in die restliche Saison mitnehmen können."

Für die Lippstadt Eagles geht es nun noch vor der Sommerpause gegen die Recklinghausen Chargers auf eigenem Platz weiter. Die Rheine Raptors hingegen müssen die Tabellenführung an die Bochum Rebels abgeben und gehen in die Sommerpause. Ihr nächstes Spiel bestreiten sie im September gegen die Siegen Sentinels.

Scoreboard:
00:06 Run TD Max Quandt
00:07 PAT Max Quandt
06:07 Pass TD Nico Schneider (PAT nicht gut)
06:13 Run TD Max Quandt (PAT nicht gut)
12:13 Pass TD Nico Schneider
13:13 PAT Max Reibis
19:13 Pass TD Jan Hegemann
20:13 PAT Max Reibis
20:19 Pass TD Alexander Bröse
20:20 PAT Max Quandt
26:20 Pass TD Nico Schneider
27:20 PAT Max Reibis
29:20 Safety
35:20 Pass TD Nico Schneider
36:20 PAT Max Reibis
 
Bildergalerie 
Nick Jungnitsch: 
 
Oliver Jungnitsch 

Oliver Jungnitsch für NRW Football

  • Zugriffe: 553

Du hast einen Fehler auf unserer Seite entdeckt? Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@nrwfootball.de

Seniors

Glen Toonga

Rhein Fire dominiert in Hamburg

Rhein Fire schlägt die Hamburg Sea Devils mit 61-23 vor 25.366 im Volksparkstadion. Neben dem…
Juli 15, 2024
EFL u.a.
Rhein Fire dominiert in Hamburg

Juniors

Vereine und Verband

Ladies und Cheerleader

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.